Menü

Beschluss des EAEC Board Nr. 30 vom 21.04.2015. April XNUMX über nichttarifäre Regulierungsmaßnahmen

 

Gemäß Artikel 46 des Vertrags über EAEU vom 29.05.2014 und den Abschnitten 4 und 37 des Protokolls über nichttarifäre Regulierungsmaßnahmen gegenüber Drittstaaten (Anhang Nr. 7 zum EAWU-Vertrag vom 29.05.2014) hat der EAG-Vorstand beschlossen:

  1. Führen Sie im Zollgebiet der EAWU folgende einheitliche außertarifliche Regulierungsmaßnahmen ein:
    • Verbot der Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und (oder) der Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von Waren gemäß der Liste gemäß Anhang Nr. 1;
    • Zulässiges Verfahren für die Einfuhr in das Zollgebiet der EAG und (oder) Ausfuhr von Waren aus dem Zollgebiet der EAG gemäß der Liste gemäß Anhang Nr. 2.
  2. Festlegen, dass die Waren, für die einheitliche nichttarifäre Maßnahmen gemäß Absatz 1 dieses Beschlusses eingeführt wurden, in eine einzige Liste der Waren aufgenommen werden, auf die im Handel mit Drittländern nichttarifäre Maßnahmen angewendet werden, in Absatz 4 des Protokolls über nichttarifäre Regulierungsmaßnahmen gegenüber Drittstaaten (Anhang Nr. 7 zum Vertrag über die EAWU vom 29.05.2014. Mai XNUMX) und veröffentlicht auf der offiziellen Website der EAWU im Bereich Information und Telekommunikation Netzwerk "Internet".
  3. Das in Absatz 1 dieses Beschlusses festgelegte Zulassungsverfahren wird durch eine Lizenzierung und (oder) die Anwendung anderer Verwaltungsmaßnahmen zur Regulierung von Außenhandelsaktivitäten durchgeführt, die gemäß den folgenden Bestimmungen eingerichtet wurden:
    • Verordnung über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von menschlichen Organen und Geweben, Blut und seinen Bestandteilen, Proben menschlichen biologischen Materials gemäß Anlage Nr. 3;
    • Verordnung über die Ausfuhr mineralischer Rohstoffe aus dem Zollgebiet der EAWU gemäß Anlage Nr. 4;
    • Verordnung über die Ausfuhr von wildlebenden Tieren, einzelnen Wildpflanzen und wildlebenden Arzneirohstoffen aus dem Zollgebiet der EAWU gemäß Anhang Nr. 5;
    • Verordnung über die Ausfuhr von seltenen und gefährdeten Arten wildlebender Tiere und Wildpflanzen aus dem Zollgebiet der EAWU, die in den Roten Büchern der EAWU-Mitgliedstaaten enthalten sind, gemäß Anhang Nr. 6;
    • Vorschriften über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von gefährlichen Abfällen gemäß Anlage Nr. 7;
    • Vorschriften über die Ausfuhr von Kulturgut aus dem Zollgebiet der EAWU, Dokumente nationaler Archivbestände und Originale von Archivdokumenten gemäß Anlage Nr. 8;
    • Vorschriften über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von Verschlüsselungsmitteln (kryptografischen) gemäß Anlage Nr. 9;
    • Verordnung über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von Betäubungsmitteln, psychotropen Stoffen und deren Vorprodukten gemäß Anlage Nr. 10.
    • Verordnung über die Einfuhr von Pflanzenschutzmitteln (Pestiziden) in das Zollgebiet der EAWU gemäß Anhang Nr. 11;
    • Vorschriften über die Ausfuhr von Sammelmaterialien zur Mineralogie, Paläontologie, Knochen fossiler Tiere aus dem Zollgebiet der EAWU gemäß Anhang Nr. 12;
    • Vorschriften über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von Edelsteinen gemäß Anhang Nr. 13;
    • Vorschriften über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von Edelmetallen und edelmetallhaltigen Rohstoffen gemäß Anhang Nr. 14;
    • Verordnung über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU von funkelektronischen Mitteln und Hochfrequenzgeräten für zivile Zwecke, auch eingebaut oder in anderen Waren enthalten, gemäß Anlage Nr. 15;
    • Vorschriften über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von besonderen technischen Mitteln zum geheimen Erhalt von Informationen gemäß Anlage Nr. 16;
    • Vorschriften über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU Zivil- und Dienstwaffen, deren Haupt(bestandteil)teile und Patronen dazu gemäß Anlage Nr. 17;
    • Regelungen zur Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von Angaben zum Untergrund nach Regionen und Lagerstätten von Brennstoffen, Energie und mineralischen Rohstoffen gemäß Anlage Nr. 18.
    • Vorschriften über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU von giftigen Stoffen, die keine Vorläufer von Betäubungsmitteln und psychotropen Stoffen sind, gemäß Anhang Nr. 19. - der Absatz wurde vom 03.07.2016 gemäß dem Beschluss des Vorstands der Eurasische Wirtschaftskommission Nr. 57 vom 02.06.2016
    • Vorschriften über die Einfuhr in das Zollgebiet der EAWU und die Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EAWU von ozonabbauenden Stoffen und Produkten, die ozonabbauende Stoffe enthalten, gemäß Anlage Nr. 20; - der Absatz ist ab dem 30.09.2016 gemäß der Entscheidung des EAEC-Vorstands Nr. 99 vom 30.08.2016 enthalten
    • Verordnung über die Einfuhr von Arzneimitteln in das Zollgebiet der EAWU gemäß Anlage Nr. 21; - der Absatz ist ab dem 30.09.2016 gemäß der Entscheidung des EAEC-Vorstands Nr. 99 vom 30.08.2016 enthalten
    • Vorschriften über die Einfuhr von Pflanzenschutzmitteln und anderen persistenten organischen Schadstoffen zur Verwendung in Laborstudien in das Zollgebiet der EAWU sowie ein Referenzstandard gemäß Anhang Nr. 22. - der Absatz ist enthalten aus 18.07.2018 gemäß Beschluss des EAEC Board Nr. 100 vom 13.06.2018
  4. Lizenzen für exportieren und (oder) Einfuhr, Schlussfolgerungen (Genehmigungen) für die Einfuhr und (oder) Ausfuhr von Waren, andere Dokumente, die vor Inkrafttreten dieses Beschlusses von den zuständigen Behörden der EAWU-Mitgliedstaaten zur Durchführung nichttarifärer Regulierungsmaßnahmen ausgestellt wurden , sowie Mitteilungen, Informationen darüber, welche vor Inkrafttreten dieses Beschlusses in das einheitliche Register der Mitteilungen über die Merkmale von (kryptografischen) Verschlüsselungsmitteln und Waren, die diese enthalten, eingetragen wurden, sind bis zum Ende ihrer Gültigkeitsdauer gültig.
  5. Die Entscheidungen der Zollunionskommission und des EAEC-Vorstands gemäß der Liste gemäß Anhang Nr. 23 für ungültig erklären. - Klausel in der Fassung des Beschlusses des EAEC-Vorstands Nr. 131 vom 06.10.2015, Beschluss des EAEC Collegium Nr. 57 vom 02.06.2016 und der Beschluss des EAEC Board Nr. 99 vom 30.08.2016
  6. Dieser Beschluss tritt nach Ablauf von 30 Kalendertagen nach seiner offiziellen Veröffentlichung in Kraft.

 

 

Anhänge zum Beschluss des EAEC Board vom 21.04.2015. April 30 Nr. XNUMX

  1. Die Liste der Waren, für die ein Einfuhrverbot in das Zollgebiet der EAWU und (oder) ein Ausfuhrverbot aus dem Zollgebiet besteht EAEU Waren, die für die Beförderung über die Grenze der Zollunion verboten sind
    1. Ozonabbauende Stoffe und Produkte, die ozonabbauende Stoffe enthalten, deren Ein- und Ausfuhr verboten ist
    2. Gefährliche Abfälle für die Einfuhr verboten
    3. Informationen auf gedruckten, audiovisuellen und anderen Informationsträgern, die für die Ein- und Ausfuhr verboten sind
    4. Einfuhrverbot für Pflanzenschutzmittel und andere persistente organische Schadstoffe
    5. Dienst- und Zivilwaffen, ihre Hauptteile und Patronen für sie, die für die Ein- und (oder) Ausfuhr verboten sind
    6. Werkzeuge für die Gewinnung (Fang) von aquatischen biologischen Ressourcen, die für die Einfuhr verboten sind
    7. Artikel von Sattelrobben und Sattelrobbenwelpen von der Einfuhr verboten
    8. Lebende Zobel, Export verboten
    9. Persönliche Schutzausrüstung, Schutz- und Desinfektionsmittel, Medizinprodukte und Materialien, die bis einschließlich 30 für den Export verboten sind (der Abschnitt ist enthalten ab 2020)
    10. Bestimmte Arten von Lebensmitteln, die bis einschließlich 30. Juni 2020 für den Export verboten sind (der Abschnitt ist ab dem 12.04.2020 enthalten)
  2. Liste der Waren, für die das Bewilligungsverfahren zur Einfuhr in das Zollgebiet eingerichtet wurde EAEU und (oder) Ausfuhr aus dem Zollgebiet EAWU - Waren, die für den Verkehr über die Grenze der Zollunion eingeschränkt sind
    1. Ozon abbauende Stoffe
    2. Pflanzenschutzmittel (Pestizide)
    3. Gefährlicher Abfall
    4. Mineralogie- und paläontologische Sammlungen und Sammlerstücke, fossile Tierknochen
    5. Wild lebende Tiere, ausgewählte Wildpflanzen und wildwachsende medizinische Rohstoffe
    6. Arten wildlebender Tiere und Pflanzen, die dem Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen vom 3. März 1973 (CITES) unterliegen
    7. Seltene und gefährdete Arten von lebenden Wildtieren und Wildpflanzen in den Roten Büchern der EAWU-Mitgliedsstaaten
    8. Edelsteine
    9. Edelmetalle und edelmetallhaltige Rohstoffe
    10. Arten von mineralischen Rohstoffen
    11. Betäubungsmittel, psychotrope Substanzen und ihre Vorläufer
    12. Giftige Stoffe, die keine Vorläufer von Betäubungsmitteln und psychotropen Stoffen sind
    13. Arzneimittel
    14. Funkelektronische Mittel und (oder) Hochfrequenzgeräte für den zivilen Gebrauch, auch eingebaut oder in anderen Waren enthalten
    15. Spezielle technische Mittel zur heimlichen Beschaffung von Informationen
    16. Verschlüsselung (kryptografisch) bedeutet
    17. Kulturelle Werte, Dokumente aus nationalen Archivbeständen, Originale von Archivdokumenten
    18. Menschliche Organe und Gewebe, Blut und seine Bestandteile, Proben menschlichen biologischen Materials
    19. Dienst- und Zivilwaffen, ihre wichtigsten (Bestands-)Teile und Patronen für sie
    20. Informationen zum Untergrund nach Regionen und Vorkommen von Brennstoffen, Energie und mineralischen Rohstoffen
    21. Pflanzenschutzmittel und andere persistente organische Schadstoffe zur Verwendung in der Laborforschung und als Referenzstandard
    22. Sonnenblumenkerne, für die das Ausfuhrgenehmigungsverfahren bis einschließlich 31. August 2020 gilt